kostenlose Hotline Hotline von RA Meier-Bading zum Festnetztarif
stellen Sie Ihre Fragen einfach am Telefon (keine kostenlose Rechtsberatung)
Es entstehen nur die üblichen Gebühren für ein Telefonat nach Berlin.
Mo-Fr 10.00 - 12.00 Uhr und Di+Do 14-18.00 Uhr (sonst auch per Email)
Tel: 030-34060478
geschrieben von am

Warnung vor gewerbe-meldung.de

Gewerbe-Meldung.de von Europe REG Services Ltd. mit alter Masche

Formular<br />Fax-Formular. Klick auf Bild<br />für größere Version.<br />[farbliche Hervorhebungen<br />durch mich] Formular
Fax-Formular. Klick auf Bild
für größere Version.
[farbliche Hervorhebungen
durch mich]

AdlerAdler mit Pionierhalstuch.
[farbliche Hervorhebung
durch mich]
Gewerbetreibende bekommen derzeit eine “Eilige Faxmitteilung” von Gewerbe- Meldung.de. Warum das so eilig sein soll, steht allerdings nicht da. Das Schreiben macht insgesamt einen behördlichen Eindruck und scheint nur die Daten für eine Gewerbemeldung abzufragen. Die Rückantwort soll - und das ist deutlich hervor gehoben - gebührenfrei per Fax an die Nummer 00800 / 0022 0044 oder 0800 / 5891302 senden.

Hingegen nicht hervor gehoben, sondern im Fließtext versteckt ist der Umstand, dass man mit der Unterschrift einen Vertrag über 3 Jahre á 348 € netto abschließe. Die Unterschrift soll also mindestens 1.242,36 € kosten! (Natürlich kommt hier kein wirksamer Vertrag zustande, das wird der Verwender aber sicherlich anders sehen).

An der angegebenen Rücksendeadresse Gerichtsweg 2, 04103 Leipzig befindet sich ausweislich der Webseite die Niederlassung des Betreibers, einer Europe Reg Services Ltd. mit Sitz in Malta. Genauer gesagt in der 12/ 1, Forrest Street, St. J ulians, wo sich ein Registrieungsdienst für LTDs befindet.

NICHT UNTERSCHREIBEN, es sei denn, Sie wollen einen “Vertrag” über 1.242,46 € abschließen.

[Update 19.12.2016]: die “Europe REG GmbH”, heißt inzwischen Regista Online Ltd. Dennoch meldet sich nun, kurz vor Weihnachten, wenn helfende Anwälte alle zumachen, eine GCS Financial Pro GmbH oder German Collectin Service Financial Pro GmbH (die früher einmal Hunter Forderungsmanagement GmbH agierte) für die “Europe REG GmbH” und verlangt 446,86 €. ACHTUNG! In der beigelegten Ratenzahlungsvereinbarung verlangt man ein Schuldanerkenntnis zugunsten des Inksassobüros! NICHT unterschreiben und NICHT zahlen!

was kann man tun

Was kann man tun?!

Wenn man schon unterschrieben hat: Eine ordentlich formulierte und zugestellte Anfechtung ist die richtige Erste-Hilfe-Maßnahme. Das Wort “Widerruf” ist an dieser Stelle falsch! Lesen Sie mehr dazu auf der Sonderseite “wie man sich als Gewerbetreibender wehren kann”.
Treten Sie nicht telefonisch mit der Gegenseite in Verbindung!
Und zahlen Sie nicht!
Bei Fristen immer ein konkretes Enddatum ausrechnen (also nicht: in 14 Tagen, sondern: bis zum 31.12.)

Lassen Sie sich auf der hotline kostenlosen Hotline oder unter hotline@kanzlei-thomas-meier.de weitere Informationen geben.

Lesen Sie auch folgende Seiten:

Nutzerkommentare:

(neueste zuerst) #63Michi15.05.2017 14:440Mir gehts im Moment genau wie Sigi. hab die erste Inkassorechnung auch nicht bezahlt. Aber komme ich da ohne Anwalt durch oder muss ich doch am Ende die Kosten übernehmen? Wer kann mir da weiter helfen? #62Rechtsanwalt Meier-Bading20.02.2017 09:44:28+3natürlich NICHT zahlen. Damit füttern Sie die doch nur noch.
Das ganze Problem gäbe es gar nicht, wenn sich nicht immer irgendwer fände, der bezahlt.
#61Sigi18.02.2017 16:02:19+3Ich habe heute vom Inkasso die letzte außergerichtliche Mahnung erhalten. Frist 23.02.2017 plus Kosten.
Werde auch jetzt nicht zahlen.
Außerdem ist Rechnung vom 2. Jahr da.
Die Postkarte vom Außendienst habe ich auch erhalten.
Bei der Polizei war ich auch schon, die sagten mir, wenn ich nichts gezahlt habe braucht es keine Anzeige.

Verstehen kann ich nicht, dass man solchen Firmen nicht das Handwerk legen kann. Es sind inzwischen so viele Geschädigte, die auf diesen Betrug reingefallen sind.
#60Sarah18.02.2017 15:52:23-1Hallo.
Ich bin leider damals auch reingefallen.

Nun zögere ich die Zahlung schon über ein Jahr raus und habe heute einen Brief erhalten,das es nun zum Gerichtsverfahren kommen wird.

Wie weit sind eure Erfahrungen?

Einfach nun doch zahlen und in den sauren Apfel beißen?
#59Bettye07.02.2017 22:38:55-1Very good post. I will be going through some of these issues
as well..
#58Lars25.01.2017 20:48:550Bekomme diese schreiben auch öfter und jetzt auch von den genannten Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung, wobei ich nie etwas unterschrieben habe.Mich kotzt so etwas an und das solche abzocke in Deutschland möglich ist und den Betrügern nicht das Handwerk gelegt wird. #57Alex25.01.2017 16:47:580
Wie ging es denn weiter bei denen, die unterschrieben und eine Rechnung bekommen haben??
Wir haben leider auch unterschrieben und wissen jetzt nicht, was wir machen sollen. Rechnung liegt zwischenzeitlich auch schon vor...
Danke!


Hallo Katrin. Machen Sie sich bitte keine Sorgen. Wenn Sie unterschrieben und eine Rechnung erhalten haben und sonst noch nichts unternommen haben, so sollten Sie eine Art "Anfechtung" hin schicken. Wenn Sie Gewerbetreibende sind, dann gehören Sie einer Arbeitskammer an (Handwerkskammer etc) dafür bezahlt man auch Jahresbeiträge. Die haben auf jeden Fall einen Rechtsanwalt im Hause, der Ihnen bei der Formulierung des Schreibens helfen kann. Sollten Sie kein Mitglied in einer Arbeitskammer sein, so haben Sie die Möglichleit über die Verbraucherzentralle an so ein Schreiben ranzukommen oder die geben Ihnen Tipps, an wen Sie sich wenden können.
Mein Tipp, und ich bin persönlich auch davon betroffen: überweisen Sie kein Geld. Bleiben Sie standhaft. Es gibt kein einziges Gerichtsurteil, dem man entnehmen kann, dass solche dubiosen Firmen Recht bekommen haben. Es gibt Foren, die sowas "behaupten" aber das sind die Betreiber von solchen Firmen, die solche Geschichten in die Welt setzen. Sollten die soweit gehen und Sie bekommen einen Brief vom Gerich, dann MÜSSEN Sie reagieren. Schalten Sie sofort einen Anwalt ein. Nach einer kurzen Recherche finden Sie bereits Rechtsanwälte, die Sie bereits zu einem Pauschalpreis vertreten werden. Sind weniger als 200€. Also bleiben Sie stark und lassen Sie sich durch die ganzen Briefe nicht verunsichern.

Beste Grüße
Alex
#56PV-Anlage19.12.2016 14:03:050wir haben versehentlich unterschrieben, dann kam eine Rechnung (einer anderen Firma), ich habe mit Einschreiben darum gebeten, die Berechtigung nachzuweisen, bekam per mail einen Scan der Unterschrift, habe (alles per Einschreiben) darum gebeten, nachzuweisen, warum eine andere Firma die Rechnung stellt. Das blieb ohne Antwort. Bekam die Mahnung und habe wieder per Einschreiben darum gebeten, die Beauftragung nachzuweisen, war ja eine andere Firma, nicht aus Malta. Keine Antwort. Jetzt habe ich von einer dritten Firma, die sich als inkasso-Unternehmen ausgibt, den Brief, daß sie Malta vertreten, und daß wir zahlen sollen.
Bei der Polizei haben sie mir gesagt, ich kann die Firma erst anzeigen, wenn ein Schaden entstanden ist, das heißt, wenn wir gezahlt haben, obwohl der Vertrag hinfällig ist. Also hab ich sie noch nicht angezeigt. Bin mir aber nicht sicher, ob der sich nicht nur Arbeit ersparen wollte.
#55Steffi29.10.2016 11:12:190
Wie ging es denn weiter bei denen, die unterschrieben und eine Rechnung bekommen haben??
Wir haben leider auch unterschrieben und wissen jetzt nicht, was wir machen sollen. Rechnung liegt zwischenzeitlich auch schon vor...
Danke!

Das würde mich auch mal interessieren habe heute ein Schreiben bekommen das ich den Vertrag nich Widerrufen kann weil die AGB´S nach maltesischen Recht maßgeblich sind. Was macht man jetzt?
#54Paul27.10.2016 09:03:001Habe dieses schreiben zum dritten mal bekommen, jetzt drohen die mir mit Inkasso,
ich habe bei dennen nichts unterschrieben und mein gewerbe vor einem Jahr wegen umzugs gelöscht.
Bezahlen werde ich bei dennen nichts, den ich war chico mit meinem Gewerbe :-)
#53Rechtsanwalt Meier-Bading26.10.2016 07:26:51+1Alle haben diese Email gestern erhalten.
NICHT zahlen!
#52Hartmann25.10.2016 17:17:400
Wie ging es denn weiter bei denen, die unterschrieben und eine Rechnung bekommen haben??
Wir haben leider auch unterschrieben und wissen jetzt nicht, was wir machen sollen. Rechnung liegt zwischenzeitlich auch schon vor...
Danke!

Die lassen nicht locker.
#51Hartmann25.10.2016 17:16:040Ich bin schon einen Schritt weiter. Heute eine E-Mail erhalten, da ich auf die Mahnung nicht reagiert habe,werden Sie ab de. 28.10. ein Inkassounternehmen beauftragen und Strafanzeige stellen, weil ich nicht gewillt bin zu zahlen. #50*Ute*10.09.2016 15:34:330Guten Tag, ich habe gestern so ein Schreiben erhalten. Vor dem Namen Gewerbe-Meldung.de steht jetzt noch mein Wohnort. Da ich grundsätzlich vorab im Internet nachschaue, um was für eine Seite es sich handelt, gerade bevor ich etwas unterschreiben soll, seh ich das das mal wieder der richtige Schritt war. Im Kleingedruckten steht auch, das die Gebühr in Höhe von 348.- pro Jahr zzgl. Umsatzsteuer gewesen wäre. Zum anderen gibt es die in dem Schreiben genannte Domain schon seit zwei Jahren gar nicht mehr und war auch kein Gewerbe, sondern es handelte sich um ein Diskussionsforum. Ich werde aber in meinem jetzigen Pflanzenforum [XXXXX] den hier gezweigten Code zur Warnung für andere einbinden. Vielen Dank für die Infos ! #49Daniel17.08.2016 11:03:39+2Ich habe dieses Schreiben jetzt auch zum 2. Mal bekommen. Kann man dagegen wirklich nichts wg. "Vortäuschung eines Behördlichen Schreibens" tun? #48Katrin09.08.2016 14:09:483Wie ging es denn weiter bei denen, die unterschrieben und eine Rechnung bekommen haben??
Wir haben leider auch unterschrieben und wissen jetzt nicht, was wir machen sollen. Rechnung liegt zwischenzeitlich auch schon vor...
Danke!
#47Marilena Masala05.08.2016 11:56:460Die Polizei hat mich ausgelacht als Ich eine Anzeige machen wollte. Und gesagt wie dumm kann Ich sein #46Katrin04.08.2016 14:18:050Hallo Hans!

Du hast schon eine Mahnung.. erhalten und hast trotzdem nicht bezahlt. Wie ging es bei Dir weiter?
#45Max18.07.2016 09:27:540Vielen Dank für die Info, hatte es genau gelesen, mich gewundert- kurz bei Google gecheckt und direkt hier draufgekommen. Ab in den Papierkorb :) #44Gerolf08.07.2016 18:19:391Habe ebenfalls Strafanzeige wegen Vortäuschung eines Behördlichen Schreibens erstatten wollen. Habe fast die gleiche Antwort wie Susi erhalten. Aber man hat das Originalschreiben mit einer kleinen Anzeigebemerkung auf der Polizei behalten.
Ich weiß, dass die entsprechenden Kammern zu Strafanzeigen bei solchen Täuschungsversuchen aufrufen Strafanzeige zu erstatten, aber wirklich interessieren scheint das niemanden. Ich nenne das "organisierte Kriminalität mit gesetzlicher Legitimierung".
#43Susi06.07.2016 09:00:340Habe dieses Schreiben auch bekommen, war bei der Polizei, die meinte, ich solle dort anrufen und sie können mir nicht helfen. Er könne daran nichts falsches erkennen :-( Ich bin auch froh, diese Seite gesehen zu haben, vielen Dank!! #42Manu28.06.2016 21:33:240Hallo zusammen. ...
Ich werde schon seit mehreren Monaten von diesen unseriösen Betreibern angeschrieben. ...morgen gehe ich zur Polizei. ...also aufpassen nicht UNTERSCHREIBEN.....
#41Manu28.06.2016 21:25:240Ich werde schon seit dem 06.april mit dem schreiben aus dem Gerichtsweg 2....belästigt. ..werde morgen auf alle Fälle zur Polizei gehen. ...also aufgepasst nicht UNTERSCHREIBEN..... #40ronny28.06.2016 11:00:541schon zum 2 mal bekommen #39Hans24.06.2016 12:24:102Auch ich habe vor 6 Wochen eine Rechnung erhalten und diese urschriftlich zurück geschickt mit einem Schreiben, dass ich nie einen Auftrag erteilt habe, die Firmierung falsch sei und ich aus diesem Grund auf keinen Fall zahlen werde.
Heute erhalte ich eine erste und letzte Mahnung mit einer Fristsetzung zum 15.07.16.
Sollte ich nicht zahlen geht die Forderung an das Forderungsmanagement der Firma AN- Meldung GmbH, mit dem Hinweis, dass dann erhebliche Mehrkosten entstehen werden.
[u]Ich zahle nicht, überlege ob ich das Ganze zur Anzeige bringe oder in die Medien.[/u]
#38Lee23.06.2016 19:06:33+6Was kann man dagegen machen wenn man schon unterschrieben hat. #37Tom09.06.2016 09:52:431Habe soeben auch dieses Schreiben erhalten. Auf der ersten Seite war gleich eine Formulierung der ein Wort fehlt, entsprechend wurde mein Misstrauen direkt geweckt.
Dann gegoogled und gleich auf die Seite gestoßen. Danke. Den Zahlbetrag hatte ich noch gar nicht gesehen, aber auch den habe ich gefunden.
#36Jeannine08.06.2016 16:22:290Hallo,
Ich bekam heute ebenfalls solch ein schreiben, allerdings besitze ich nicht mal ein Gewerbe... Und frage mich tatsächlich woher die meine kompletten Daten und auch noch die Telefonnummer haben. Find es eine Frechheit, aber bin froh diese Seite hier gefunden zu haben und werde es jetzt einfach ignorieren.
Danke nochmal!
#35Monika08.06.2016 13:49:171Danke für die Warnung!
Erst wollte ich ausfüllen, dann habe ich den Betrag von 348€ bemerkt und den Brief beiseite gelegt, bin aber nicht dazugekommen, beim Gewerbeamt nachzufragen
Wir haben nun bereits das 3. Schreiben erhalten.Da habe ich im Internet gesucht und Ihre Seite gefunden, die Bestätigung, dass ich richtig gehandelt habe. Nochmals Danke!
#34Doan29.05.2016 08:45:120auch ich habe leider nicht gründlich genug gelesen und glaubte, das Schreiben käme vom Gewerbeamt (wegen dem Adlerzeichen und dem Titel Essen.Gewerbe-Meldung.de), habe unterschrieben und zurückgefaxt. Nun kommt natürlich die Rechnung von 348,- + 66,12MWSt = 414,12€, habe dann dummerweise erst jetzt genauer gelesen und natürlich festgestellt, dass ich von einem dubiösen Unternehmen reingelegt wurde, was eigentlich von der Staatsanwaltschaft nicht zugelassen werden sollte. Ich habe noch nicht auf diese Zahlungsforderung reagiert, bestimmt kommt aber noch Mahnung und vielleicht gar Androhung. Was sollte ich tun, Hilfe!!!
Doan
#33Natalia26.05.2016 15:28:591Bin leider ( in Eile... ) reingefallen. Nicht aufmerksam genug das kleingeschriebene gelesen.
Empfehle nur allem Zeit nehmen und genau, besonders kleingeschriebene lesen.Bin sehr dankbar für die Möglichkeit,hier alle Ratschläge zu lesen.
Natalia
#32Thomas06.05.2016 08:08:141Soeben bei uns eingetrudelt. Der Adler und das Thema Leipzig fand ich schon sehr merkwürdig. Hab es mal an die Polizei weitergeleitet. Was die jetzt damit machen muss ich denen überlassen. Eine klare Meldung in der Zeitung wäre mal toll. Sicherlich gibt es den einen oder anderen der mal in der Eile nicht so genau hinschaut. #31Martin04.05.2016 11:37:170Super Gut! So kann man durch einfaches Suchen sicher wissen, was einem eigentlich schon klar war, wenn man das Schreiben sieht: Eine als kostenlose Offerte getarnte Rechnung. Eine Unverschämtheit! Ich habe diese Seite hier sehr gerne verlinkt. #30Dirk R. Schuchardt21.04.2016 09:23:446Ich habe das Schreiben heute an die Staatsanwaltschaft in Leipzig geschickt und Anzeige wegen Betrugs erstattet. #29Marcus19.04.2016 09:55:012Ich habe nun schon das zweite mal Post bekommen, allerdings steht jetzt sogar mein Ort drauf mit Althengstett.dé.
wieso tut unser Gesetzgeber nichts gegen vorsätzliche Täuschung?
#28Guido24.03.2016 11:40:520Hallo zusammen.
Das schlimme dabei ist, daß Firmen darauf reinfallen. Hier fehlt wohl eine gewisse Grundintelligenz.
#27Timo21.03.2016 16:28:500hallo liebe leute einfach nicht unterschreiben ! Auf keinen fall .liebe grüße ;-) #26Sladan19.03.2016 12:02:591Hallo. Leider bin ich vor einem guten Monat(22.01.2016) auf diese Betrug reingefallen. Ich bin jetzt verunsichert was ich tun soll, da ich keine Rechnung, dafür aber ein erneutes Erinnerungsschreiben von Ihnen erhalten habe. Damals habe ich Änderungen an dem Formular vorgenommen, weil die Angaben zu meiner Firma nicht gestimmt haben. Jedoch wurden diese Angaben nicht auf Ihrer Internetseite geändert. Nun stellt sich die Frage ob der Vertrag gültig ist bzw. ob die Firma ihn überhaupt erhalten hat. Wäre es jetzt klug Ihnen trotzdem eine Anfechtung zu zuschicken oder sollte ich die Sache einfach ruhen lassen? #25RiFer15.03.2016 19:40:200Kann der/die Betreiber inklusive
der Telefonnummern und email-Adressen
veröffentlicht werden?
Zuspamen würde mir persönlich gefallen.
Bin nicht geschädigt da nicht darauf hineingefallen aber es nervt!
hmm.. habe es per Brief erhalten...
funzt auch " return to Sender" ?
#24Martin, Bedburg09.03.2016 12:45:382Leider bin ich vor einiger Zeit auf eine andere dieser Betrügerfirmen, das sog. "Deutsche Firmenregister" hereingefallen, die mit gleicher Masche und ebenfalls amtlich aussehenden Schreiben "arbeitet."
Nie zahlen und einmal juristisch korrekt antworten (lassen)!
Die Betrüger haben nicht locker gelassen und sogar anwaltliche Schreiben zugeschickt. Ich habe mehrmals um eine Klage gebeten. Nach zweimaligem "Preisnachlass" haben sie dann aufgegeben.
#23Julian08.03.2016 13:09:440Habe auch gerade mal wieder solch ein Schreiben erhalten und wusste bereits, dass es sich um etwas Betrügerisches handelt. Jetzt habe ich mit mal den Spaß erlaubt, die Website dieser "Firma" aufzurufen und die Nummer im Impressum anzurufen. Wider Erwarten hat sich sogar jemand gemeldet. Ich habe die Dame freundlich gebeten, unsere Kontaktdaten zu löschen und sie darauf hingewiesen, dass wir keine Schreiben mehr erhalten möchten. Sie gleich pampig, woraufhin ich mal die Frage stellte, wieso wir überhaupt Briefe erhalten, da wir hierzu nie unsere Erlaubnis gegeben haben. Unglaublich, wie die Dame sich dann verhalten hat. Ich habe ihr klar gemacht, dass sie gegen geltende Datenschutzbestimmungen verstößt und ich das nächste Mal über meinem Anwalt Kontakt aufnehmen werde.
Frage: Kann man Anzeige erstatten und wenn ja, wogegen? Macht das Sinn? Ich bin für jede Antwort dankbar.
#22Peter04.03.2016 10:31:540auf www.handelsregister.de
können Betriebe gesucht werden + die Geschäftsführer ermittelt werden.
#21Bastian28.02.2016 16:02:320Hab dies Schreiben auch per Post erhalten (23.2.16) und wollte es auch schnell abarbeiten - aber ... stimmt, wer liest oder auf sein Bauchgefühl hört, ist klar im Vorteil.
- Adler sehr merkwürdig
- Gemeinde soll Daten nach Leipzig ausgelagert haben??
- Adresse
...naja, und man sollte tatsächlich alles durchlesen, was ich allerdings beim ersten Mal auch nicht gemacht hatte!
Vielen Dank für die Veröffentlichungsmöglichkeit hier auf der Seite.
#20Heino26.02.2016 12:27:460In der Regel habe ich bisher immer einen Rückumschlag " gebühr bezahlt Empfänger"erhalten habe diesen dann mit leeren Zetteln gefüllt um den Versender jedenfalls noch Kosten zu erzeugen. #19Hermann24.02.2016 12:15:540Habe dieses Schreiben per Post am 23.02.2016 bekommen.
1. der seltsame Adler oben links
2. hatte keine Ahnung das unsere Gemeinde eine Zweigstelle in Leipzig hatte.
3. hatte gerade zwei Wochen davor vom Steuerberater Nachricht über die Gewerbesteuer bekommen.
#18#Nicole24.02.2016 08:11:520Hallo.
Wir haben auch gestern Post bekommen.
Erst habe ich überlegt ob ich das anzeigen soll aber die Mühe ist mir persönlich zu anstrengend. Ich habe seit einem Jahr mein Gewerbe abgemeldet, aber ist schon lustig dass es immer noch Institutionen gibt die alte Adressen weiterverkaufen. Zum Glück gibt es ja noch ehrliche Menschen die davor immer wieder warnen.
Und ich muss sagen wer es bezahlt ist selber schuld. Jeder Vertrag hat "kleingedrucktes" und da sollte man sich immer Zeit nehmen es durchzulesen.
Denn wer lesen kann, ist im Vorteil.
In diesem sinne.
Lg
#17Lutz Hollmann23.02.2016 19:25:040Guten Tag,

ich habe auch diesen Betrugsversuch von Gew.Meld. de bekommen aber rechtzeitig bemerkt was hier los ist. Können sie mir mitteilen woher diese Lümmels meine Adresse bekommen haben? Ich habe explizit die Behörden in Verdacht. z.b das Gewerbeamt meiner Kommune oder die Körperschaften des öffentlichen Rechts wie z.B. die IHK od. die Handwerkskammern.
Grüße!
#16Ralf Nölker22.01.2016 17:38:050Kann man solchen Verbrechern nicht das Handwerk legen? Sollte mit Arbeitslagen nicht unter 10 Jahren belegt werden! #15SolidRed22.01.2016 12:21:502Gut, dass es noch "echte" Juristen wie Sie gibt, die dem Rechtsstaat einen Dienst erweisen. Danke #14Herr P.22.01.2016 12:00:122Vielen Dank für Ihre Information, Herr Meier-Bading! Auf dass den Betrügern das Handwerk gelegt werden wird... #13Dana17.12.2015 07:48:190Hallo. Wir haben schon bis jetzt 3 mal das Formular per Post bekommen. Das letzte Schreiben heißt "eilige Mitteilung". Das ist noch eine Abzocke wie die von Gewerbe auskunft Zentrale!Bitte warnen Sie es weiter durch alle mögliche Wege. Danke für Ihre Meldung! Dana #12Vera von Borstel16.12.2015 21:03:300Daaaaaankeschööööön für diese Info ;-)
Ich habe heute (16.12.2015) den Brief von diesen Verbrechern erhalten.
Es ist eine absolut fiese unglaubliche Unglaublichkeit, WAS sich "Menschen" einfallen lassen, um zu betrügen! ...allein schon DIESER Bundesadler und DIESE kurze Frist! haben mich stutzig gemacht und ich googelte...
Danke! - die Information erspart mir morgen den Anruf beim Gewerbeaufsichtsamt und alles andere..., so wie einen Roman :-)...
Liebe Grüße von Vera
#11Ulrich15.11.2015 18:49:010Name Anschrift Gewerbe haben die alle schon..von einem ! AUFGEPASST !!!! 8)
Ja immer die gleichen Maschen,die sowas auch per Mail oder Fax senden kennt man alle.Das geht schon Jahre so.-Da gibt es auch Eintragungen für das angebliche Branchenbuch mit Standart oder Premiumauskunft genau das selbeige mit 996€/J mit Laufzeit 3 Jahre etc..3000€ Falle.!!! Man muss denen das Handwerk legen,ich bin schon dabei.!
#10Sabine Spaller11.11.2015 11:01:366Was mich ja mal interessieren würde...woher haben die Leute die Gewerbeadressen? Wir haben das Gewerbe am 01.11.15 angemeldet...und heute kam schon dieses ominöse Fax. Vom Finanzamt die Steuernummer dauert länger.
Werden da Adressen verkauft..oder wie geht das so schnell?
Gruss Sabine
#9Roswitha10.11.2015 14:54:241Habe das Schreiben gerade per Fax erhalten und mir schon gedacht, dass es sich um den Versuch handelt ohne viel Aufwand an Geld zu kommen. Dann habe ich die Adresse gegoogelt und siehe da, wir befinden uns in bester Gesellschaft. Es ist schon frech, auf was für Ideen die Leute kommen und das immer wieder. Danke für die Infos. #8Georg10.11.2015 13:22:322Gute Seite hab dich gerade gegoogelt nachdem das selbe Fax bei uns reinkam.
Hatte mir schon sowas gedacht, denn keine Behörde verschickt Eilmeldungen mit 2 tägiger Frist!
Danke für die Hilfe weiter so!!!
#7Rici10.11.2015 10:35:401Habe ich es mir doch gedacht :-)
Wir bekommen Faxe per Email und haben dieses Fax auch gerade erhalten! Ich habe es direkt als Spam markiert und war jetzt aber trotzdem neugierig, was das ist :-)
Vielen Dank für Meldung!!!
#6Harry10.11.2015 08:01:46+5auch das Fax erhalten. So etwas landet bei mir eh gleich in den Müll. Dazu gleich die Nummer gesperrt. Unterschreibe solchen Müll eh nie #5Hardy09.11.2015 18:46:110Das Schreiben ist per Fax gekommen heute
mich wunderte der Hohe Beitrag.
So bin ich über die Fax-Nr. auf Ihre Seite
gekommen. Vielen Dank Hardy
#4Thomas A.08.11.2015 10:17:080Was vor 3 Jahren die Gewerbeauskunft-Zentrale in Düsseldorf bei mir versucht hat, ist vergleichbar mit dem aktuellen Fall! Finger weg! Mit einem Erinnerungs-Fax versuchen die dann nochmal Druck auszuüben, meines Erachtens erfüllt das dann den Tatbestand der Nötigung! Die agieren nach dem Motto:"Jeden Tag steht ein Dummer auf....." nochmals Finger weg und in den Rundordner damit....L.G. #3Annele05.11.2015 13:04:280Auch ich habe dieses Fxa bekommen. Danke für Ihre infos, Herr Meier-Bading! #2Bernhard Kochel-Leuchten05.11.2015 11:24:401Habe ich gerade so was bekommen.Gut..das ich mich erst informiert habe.war mir etwas verdächtig dieses Schreiben.Das Schreiben ist per Fax gekommen heute. #1Markus04.11.2015 19:20:362Fax ist eben bei mir reingekommen. The same procedure as everytime: DELETE. Ich fasse es nicht, dass diese Masche immer noch Opfer findet... (davon gehe ich mal aus, sonst gäbe es diesen Müll nicht mehr) Gruß Markus

Geben Sie hier Ihren Kommentar ab!

Beteiligen Sie sich an der Diskussion und berichten kommentieren Sie diese Webseite oder einen anderen Kommentar!

Hinweis:

Das ist keine Email an mich, sondern ein öffentlicher Kommentar. Ich kann Ihnen auch nicht antworten, weil Ihre Emailadresse nicht abgefragt wird.


Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Achtung! Ihr Kommentar wird vor Veröffentlichung erst geprüft. Das geschieht zu den üblichen Arbeitszeiten und kann selbst dann einige Minuten dauern.
 

Bewertung für diese Seite:  ◉◉◉◉◉   Dieser Beitrag hat durchschnittlich 5 von 5 basierend auf insgesamt 47 Bewertungen
Schwach Perfekt