Archiv:

Neu: die App "Anwalt im Handy"

  
Sonntag, den 26. August 2012 um 18:33 Uhr

juristische Tools für den Alltag

Für AnAnwalt im Handydroid-Handys gibt es jetzt eine App von mir: zum Download "Anwalt im Handy" (kostenlos). Eine Version für iPhone oder Windows Phone ist sicherlich für irgendwann geplant, aber nicht für die nächsten Monate.

Es handelt sich um eine Sammlung verschiedener Tools, die man in verschiedensten Situationen gebrauchen kann. So ist neben diversen Rechnern (Promille, Bußgeld, Hartz-IV) auch ein Impressums-Check dabei und mein Dienst "Betrugs-Radar". Diese beiden Tools möchte ich etwas genauer vorstellen:

 

 

Impressums-Check

Dass schon kleinste Fehler im Impressum, den AGBs oder der Widerrufsbelehrung zu teuren Abmahnungen führen können, hat sich inzwischen halbwegs herum gesprochen. Wie aber findet man heraus, ob das Impressum der eigenen Internetseite in Ordnung ist? Hier kann (und sollte) man sich umfassend im Internet informieren oder einen Anwalt beauftragen, das Impressum rechtssicher zu formulieren. Einen kleinen Einstieg liefert schon der einfache und kostenlose Impressums-Check meiner App.

Sicherlich kann man nicht von einem Computer erwarten, dass er alle Probleme genauestens erkennt, sonst bräuchte man bald keine Anwälte mehr. Dennoch liefert die App einen ersten groben Einblick und reißt ein paar Stichwörter an, mit denen man sich mal beschäftigen sollte. Viele Kleinunternehmer kürzen z.B. ihren Vornamen ab, das ist eigentlich nicht erlaubt. Der Teufel bei der Umsetzung steckt im Detail. Manche Leute heißen z.B. "Thomas" mit Nachnamen. Wie soll eine App sowas erkennen? Oder ausländische Vornamen? Gar nicht so leicht für eine App, und darum ist dieser Punkt auch nicht umgesetzt worden. So schlau sind Computer noch nicht, um 100%ige Sicherheit zu bieten. Darum sollten Sie, wenn Sie die App auf Ihr Impressum losgelassen haben, dennoch nicht blind auf das Ergebnis vertrauen, sondern z.B. bei mir einen kostengünstigen Impressums-Check vom Anwalt ins Auge fassen.

 

Betrugs-Radar

Betrugs-RadarImmer wieder bekommen Gewerbetreibende Schreiben von dubiosen Anbietern, die sich mit verschiedensten Varianten von Formularen eine Unterschrift erschleichen wollen. Seien es Branchenbucheinträge, die aussehen wie die der Gelben Seiten, seinen es amtlich aussehende Formulare - täglich fallen nach den hier vorliegenden Zahlen in Deutschland über 100 Gewerbetreibende und Freiberufler auf die diversen Maschen herein.

Mit dem Dienst "Betrugs-Radar" können Sie nun auf einfache Weise mit zwei Klicks dubiose Schreiben abfotografieren und durch mein Büro mit bekannten Formularen abgleichen lassen. Da die Formulare hier durch echte Menschen geprüft werden müssen (ein Computer bietet nicht genügend Sicherheit), kann ich diesen Dienst leider nicht kostenlos anbieten. Die Kosten hierfür betragen humane 1 € pro Seite (brutto inkl. MwSt.). Der Dienst richtet sich vornehmlich an Gewebetreibende. Inzwischen habe ich eine erste Anfrage, die mir bestätigt: 1 € ist billiger als 20 Minuten lang herumrätseln und im Internet recherchieren.

 

 

Hintergundinfos zur App-Entwicklung:

Lesen Sie dazu meinen Beitrag https://www.meier-bading.de/archiv/was-man-bei-der-app-entwicklung-beachten-muss

 

Aktualisiert ( Donnerstag, den 30. August 2012 um 09:06 Uhr )
 
Benutzerbewertung: / 23
SchwachPerfekt 
Rechtsanwalt Thomas Meier
Logo Rechtsanwalt Thomas Meier

 

Anwalt im HandyLaden Sie sich jetzt meine kostenlose App herunter:
Anwalt im Handy.
mit juristischen Tools für den Alltag wie z.B.
- dem Impressums-Check
- dem Promille-Rechner mit Konsequenzen in Deutschland und Europa
Für alle Android-Geräte.