Archiv:

Gelbes Branchenbuch bewirbt neue Abofalle per Email

  
Dienstag, den 16. April 2013 um 14:41 Uhr

 

16.4.2013: Warnung vor neuer Internet-Abofalle für Gewerbe

 

Die GBB Ltd. mit offiziellem Sitz auf den Marshall-Inseln hat ja hier schon eine längere Krankenakte. Nachdem man es zwischenzeitlich wieder mit lustigen Faxen probiert hatte, ist man nun auf das Medium Email umgestiegen.

In der Email mit dem Betreff: "Ihr Eintrag im Branchenbuch 2013" ist eine WebseiteGBB Kleingedrucktes http://www.gelbesbranchenbuch.com/formgbb.php verlinkt. Dort soll der "Kunde" sodann diverse Daten nachtragen. Diverse deswegen, damit man möglichst viel scrollen muss. Natürlich fehlt auch das übliche Wort "kostenfrei" an prominenter Stelle nicht. Hinter den Daten kommt ein Button mit der Aufschrift "Absenden*", das Sternchen wird dann weiter unten auf der Seite erläutert (Klick auf Bild für größere Version).

Mitten im Kleingedruckten steht dann ein Text, wonach durch die Anmeldung 59 € monatlich für drei Jahre fällig werden sollen - insgesamt 2.124 €. Immerhin verlängert sich der Vertrag nicht automatisch. Es sei angeblich bulgarisches Recht vereinbart, Gerichtsstand sei Sofia. Nachdem die Firma es vergeblich in Budapest versucht hatte, will sie also nun offenbar in Bulgarien ihr Glück versuchen.

Die verlinkte iphone-App ist kostenlos. Ich frage mich, wie lange sie wohl im App-Store verfügbar sein wird...

 

Was kann man tun?

Hierzu habe ich eine Sonderseite eingerichtet, wie man sich als Gewerbetreibender oder Freiberufler wehren kann. Achtung, es laufen Fristen! Und schicken Sie keinen "Widerruf"!

Zahlen Sie nicht, ohne vorher mit einem Anwalt darüber zu sprechen!

 

Fazit

Wer sich hier viel Ärger ersparen will, füllt die Seite besser nicht aus. Wem das passiert ist, der sollte sich relativ leicht durch eine Anfechtung wieder lösen können, allerdings muss man hier zumeist etwas Hartnäckigkeit zeigen.

 

 

Lassen Sie sich nicht von den Gegnern verunsichern! Lassen Sie sich auf der hotline kostenlosen Hotline oder unter hotline@kanzlei-thomas-meier.de weitere Informationen geben.

 

 

 

Kommentare 

 
0 #3 Sabine 2016-07-28 16:58
Hallo,
heute kam dann mal wieder so eine Mail. Also wieder Aktuell.
Hier der Inhalt. Die pdf Datei gibt es auch an der Mail
Zur Vorlage: Die Geschäftsleitun g

Sehr geehrte Firma Renault Freunde Deutschland
sehr geehrte Damen und Herren,


gemäß § 33 des deutschen Bundesdatenschu tzgesetzes in Verbindung mit der EU Direktive 2002/58/EG Artikel 12 informieren wir Sie hiermit über Ihren Eintrag im Gelben Branchenbuch. Dementsprechend haben wir zu Ihrem Unternehmen in den internen Datenbanken die folgenden Daten gespeichert, welche auch öffentlich auf der Web Site des Gelben Branchenbuchs eingesehen werden können:


Firmenname :
Branche :
Anschrift :
Region :
Telefon :
Telefax:
E-mail:
URL (Web) : k

Wir bitten Sie freundlichst, die Daten zu überprüfen sowie den Anhang und diesen ggf. an uns per Fax an 0060 321 784 397 oder gescannt per E-Mail zurückzusenden.

Nähere Informationen zu den verfügbaren Eintragsvariant en erhalten Sie auf der Web Site des Gelben Branchenbuchs.



Mit freundlichen Grüßen
Ihr Gelbes Branchenbuch Team


Sollten Sie zukünftig keine E-Mail Nachrichten empfangen wollen, senden sie bitte eine E-Mail mit dem Subject "OUT-MAIL" an info@branchench eckmail.com.
 
 
0 #2 T.Müller 2014-10-18 21:17
bin auch eingetragen, Mahnung bekommen von der Inkasso Dr. Walther Pregmann:

Feigenbaum & Stern
International Debt Collection
Unit Europe, Team 05
Rm. 1104, Crawford House,
70 Queen’s Road Central, Central
Hong Kong
Telephone +852 819 30 350
E-Mail info@feigenbaum -stern.com
www.feigenbaum-stern.com


Habe aber nie gezahlt. Alle Jahre wieder probieren sie es erneut... An eine Eintragung kann ich mich nicht erinnern...
 
 
0 #1 Garfield 2013-04-18 11:39
Ich bin dort eingetragen. Habe bisher niemals ein Brief, Fax oder Mail von denen erhalten. Komisch, oder?
 
Aktualisiert ( Dienstag, den 16. April 2013 um 15:54 Uhr )
 
Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt