Archiv:

die Masche von web-downloads.net

Samstag, den 13. November 2010 um 15:25 Uhr

Web-Downloads.net: Neue Falle im alten Gewand

Web-Downloads.net wird Gerüchten im Internet zufolge als Nachfolgeprojekt der berüchtigten Falle mega-dowloads.net gehandelt. Ob dem so ist, wird sich zeigen, sobald die ersten Schreiben aus Deutschland eintreffen. Wenn sich also die üblichen verdächtigen Inkassobüros oder Rechtsanwälte melden, wissen wir genaueres, und dann kann man auch sagen, wie man am besten reagieren soll. Ich tippe mal (13.11.2010) darauf, dass sich Collector Inkasso melden wird. 

 

Seychellendie schönen Seychellen

Bisher lassen wir aber die Abzocker, wo sie sind, nämlich ausweislich ihrer Internetseite sitzt die Estesa GmbH auf den Seychellen (auf das Bild klicken zum Vergrößern). Dort sieht es aus wie in einem Computerspiel, in dem gleich die Saurier um die Ecke biegen. Naja, sonderlich weit hergeholt ist der Vergleich ja nicht.

Sollte jedenfalls eine Email von der Seychellen-Firma kommen, machen wir erst einmal gar nichts, sondern speichern die Emaili in einem Ordner ab.

 

die Falle Seychellen

Die Falle funktioniert wie viele andere Abofallen auch. Es beginnt bei google und der Suche nach einem fehlenden Programm. Man klickt auf den erstbesten Link - bezahlte Werbung für eine Satellitenseite - und kommt weiter zu Web-Downloads.net. Hier soll man nun seine persönlichen Daten angeben.

Da der Hergang genau gleich ist wie bei vielen Fallen, verweise ich zum besseren Verständnis des Hergangs mal auf die Beschreibung für Antassia. Die Firmen haben vermutlich nichts miteinander zu tun, darum sind auch die Handlungsmöglichkeiten -  kommen Sie also bitte wieder hierher zurück, wenn Sie den Hergang verstanden haben.

Achtung! auch hier geht es um einen 2-Jahres-Vertrag! Also: durch eine Zahlung bekommt man keine Ruhe!

 

die HandlungsmöglichkeitenSeychellen

bisher ist ja unklar, wer dahinter steht. Da alle anderen größeren Abofallebetreiber im Moment gut beworbene Seiten haben, fällt der Verdacht auf das ehemalige Meg-Downloads. Die saßen ja schonmal in einem Briefkasten in Dubai, vielleicht sind sie ja ihrem Afrika-Faible treu geblieben. Es kann also gut sein, dass sich ein Inkassobüro namens Collector Forderungsmanagement meldet. Das bekommt man mit Anwaltspost ganz leicht geknackt.

Bis ich genaueres  weiß, hier nur der Rat, nicht zu reagieren, bis Emails oder Post von einer deutschen Firma kommen. Und Bis dahin träumen wir noch ein wenig von den Seychellen. 

 

Sie haben sie Botschaft verstanden: keine Panik! Abwarten, bis Post aus Deutschland kommt, dann bekommt man die Sache vermutlich schnell aus der Welt.

 

Lassen Sie sich nicht von den Gegnern verunsichern! Lassen Sie sich auf der hotline Hotline oder unter hotline@kanzlei-thomas-meier.de weitere Informationen geben.

 

Siehe auch:

- Hilfe für Opfer von Download-Fallen

- was man noch tun kann

 

Bildquelle: Wikimedia, Screenshot: Rechtsanwalt Thomas Meier

Aktualisiert ( Freitag, den 21. Oktober 2011 um 21:13 Uhr )
 
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Rechtsanwalt Thomas Meier
Logo Rechtsanwalt Thomas Meier

 

Anwalt im HandyLaden Sie sich jetzt meine kostenlose App herunter:
Anwalt im Handy.
mit juristischen Tools für den Alltag wie z.B.
- dem Impressums-Check
- dem Promille-Rechner mit Konsequenzen in Deutschland und Europa
Für alle Android-Geräte.