Archiv:

AG Frankfurt: Forderung der IContent GmbH besteht nicht

  
Dienstag, den 08. März 2011 um 16:23 Uhr

IContent GmbH unterliegt mit Outlets.de am AG Frankfurt

ein erneutes Urteil gegen Herrn Burat: das AG Frankfurt entschied zum Az 32 C 2609/10-72, dass der Preishinweis bei outlets.de nicht ausreichend sei. Vielmehr müsse er in unmittelbarer Nähe des Anmeldefeldes platziert werden. Die Entscheidung erging am 11.1.2011.

Siehe auch: "Sammelklage" modern: Content Services Ltd. muss knapp 5.000 € an Opfer zurückzahlen

Lassen Sie sich nicht von den Gegnern verunsichern! Lassen Sie sich auf der hotline Hotline oder unter hotline@kanzlei-thomas-meier.de weitere Informationen geben.


Kommentare 

 
-13 #1 Michael Burat 2011-04-14 16:55
Gegen diese Entscheidung wurde seitens der IContent GmbH Wiedereinsetzun g in den vorherigen Stand beantragt. Die Entscheidung beruht auf unbestrittenem Sachvortrag aufgrund einer uns nicht zugestellten Klageschrift. Dies steht auch so im Urteil.

Mit freundlichem Gruß

ICONTENT GmbH

ppa. Michael Burat
 
 
Benutzerbewertung: / 6
SchwachPerfekt 
Rechtsanwalt Thomas Meier
Logo Rechtsanwalt Thomas Meier

 

Anwalt im HandyLaden Sie sich jetzt meine kostenlose App herunter:
Anwalt im Handy.
mit juristischen Tools für den Alltag wie z.B.
- dem Impressums-Check
- dem Promille-Rechner mit Konsequenzen in Deutschland und Europa
Für alle Android-Geräte.