Rechtsanwalt Thomas Meier-Bading Tel: 030/34060478 Fax: 030/95611927 anwalt@meier-bading.de
kostenlose Hotline kostenlose Hotline von RA Meier-Bading zum Festnetztarif
stellen Sie Ihre Fragen einfach am Telefon (keine kostenlose Rechtsberatung)
Es entstehen nur die üblichen Gebühren für ein Telefonat nach Berlin.
Mo-Fr 10.00 - 16.00 Uhr (sonst auch per
Email an RA Thomas Meier-Bading)
Tel: 030-34060478 Deutsch oder Englisch
Letztes Update 04.02.2020 um 20:22 Uhr - Geschrieben von am 05.10.2017 um 12:52 Uhr

Geld zurück nach Verlängerung bei Parship/Elitepartner

Parship/Elitepartner: So gehen Sie gegen ungewollte Vertragsverlängerungen vor

Lizenz: CC BY-SA 3.0
Vorlage: 636Buster
bearbeitet: RA
Thomas Meier-Bading
Was Viele nicht wissen: auch wenn man nur ein 6-Monats-Paket gebucht hat, verlängert die Betreiberfirma von Parship und Elitepartner, die PE Digital GmbH, den Vertrag automatisch um 12 Monate zu höheren Monatskosten. So werden aus ca. 100 - 200 € (jeder Kunde hat ja dort seinen anderen Preis) gern mal 800 - 1.000 €, die die Leute an Parship bzw. Elitepartner zahlen sollen.
Diese Seite gilt für verspätete Kündigungen genauso wie für komplett vergessene.

Dienste höherer Art:

Das Landgericht Hamburg ist der Auffassung, dass Verträge mit Parship/Elitepartner solche höherer Art sind, die allesamt nach § 627 BGB jederzeit (also: sogar innerhalb der Erstlaufzeit) zu sofort gekündigt werden können, 320 S 50/ 17. PE Digital hat hierzu ein Anerkenntnisurteil gegen sich ergehen lassen.

unwirksame Verlängerungsklausel

Parallel dazu besteht am Amtsgericht in Hamburg derzeit (Oktober 2019) insoweit Einigkeit, als dass bei den ursprünglichen 6-Monats-Paketen die Klausel für die 12-wöchige Kündigungsfrist unwirksam ist und daher die gesetzliche Regelung greift (Kündigung 14 Tage zum Monatsende), also bei Parship und Elitepartner keine automatische Verlängerung um 12 Monate eintritt.
Bei den Verträgen, die ursprünglich länger als 12 Monate liefen, sehen das fast alle Richter gleich.

Betroffene Kunden bekommen also ihr Geld zurück bzw. müssen nicht für die Verlängerung bezahlen, leider muss man Parship/Elitepartner dazu erst verklagen, sinnvollerweise in Hamburg. Hier einige Urteile aus der letzten Zeit (Stand: Oktober 2019):

41 C 151/ 18 vom 10.10.2019 26 C 209/ 19 vom 10.10.2019 36a C 252/ 18 vom 10.10.2019 9 C 265/ 19 vom 9.10.2019 44 C 124/ 19 vom 7.10.2019 40a C 275/ 19 vom 7.10.2019 36a C 181/ 18 vom 1.10.2019 6 C 138/ 19 vom 30.9.2019 6 C 187/ 18 vom 27.9.2019 22a C 91/ 19 vom 27.9.2019 17a C 164/ 19 vom 25.9.2019 31a C 145/ 19 vom 25.9.2019 31c C 223/ 18 vom 18.9.2019 9 C 569/ 18 vom 18.9.2019 32 C 297/ 19 vom 12.9.2019 46 C 167/ 19 vom 11.9.2019 19 C 6/ 19 vom 11.9.2019 46 C 533/ 18 vom 10.9.2019 18b C 211/ 19 vom 4.9.2019 36a C 309/ 18 vom 3.9.2019 22a C 174/ 18 vom 3.9.2019 22a C 204/ 18 vom 3.9.2019 17a C 32/ 19 vom 28.8.2019 22a C 206/ 18 vom 27.8.2019 4 C 80/ 19 vom 23.8.2019 35a C 143/ 19 vom 19.8.2019 17a C 28/ 19 vom 19.8.2019 17a C 31/ 19 vom 19.8.2019 42 C 80/ 19 vom 16.8.2019 17a C 401/ 18 vom 16.8.2019 17a C 345/ 18 vom 16.8.2019 17a C 346/ 18 vom 16.8.2019 17a C 343/ 18 vom 15.8.2019 35a C 103/ 18 vom 13.8.2019 40b C 35/ 19 vom 13.8.2019 40b C 37/ 19 vom 13.8.2019 44 C 336/ 18 vom 13.8.2019 31c C 314/ 18 vom 12.8.2019 40b C 36/ 19 vom 9.8.2019 23a C 128/ 19 vom 8.8.2019 26 C 210/ 19 vom 8.8.2019 11 C 79/ 19 vom 6.8.2019 40a C 71/ 19 vom 5.8.2019 16 C 32/ 19 vom 5.8.2019 31a C 247/ 18 vom 5.8.2019 8b C 139/ 18 vom 2.8.2019 40a C 428/ 18 vom 2.8.2019 40a C 425/ 18 vom 2.8.2019 8b C 128/ 18 vom 2.8.2019 43b C 92/ 19 vom 18.7.2019 40b C 279/ 18 vom 18.7.2019 32 C 592/ 18 vom 17.7.2019 32 C 500/ 18 vom 17.7.2019 12 C 249/ 18 vom 15.7.2019 8b C 140/ 18 vom 11.7.2019 17a C 402/ 18 vom 8.7.2019 46 C 124/ 19 vom 8.7.2019 17a C 23/ 19 vom 3.7.2019 17a C 30/ 19 vom 3.7.2019 17a C 340/ 18 vom 3.7.2019 17a C 533/ 18 vom 3.7.2019 49 C 109/ 19 vom 3.7.2019 320 S 63/ 19 vom 3.7.2019 49 C 22/ 19 vom 3.7.2019 46 C 527/ 18 vom 3.7.2019 39a C 181/ 18 vom 3.7.2019 8b C 138/ 18 vom 28.6.2019 8b C 137/ 18 vom 28.6.2019 35a C 388/ 18 vom 27.6.2019 40a C 89/ 19 vom 27.6.2019 320 S 64/ 19 vom 27.6.2019 31b C 88/ 19 vom 26.6.2019 46 C 166/ 19 vom 24.6.2019 8b C 132/ 18 vom 24.6.2019 49 C 21/ 19 vom 24.6.2019 21 C 148/ 18 vom 7.6.2019 35a C 106/ 18 vom 4.6.2019 6 C 46/ 19 vom 4.6.2019

Voraussetzung ist, dass Sie Parship/Elitepartner in Verzug setzen, eine Vorlage für den Parship-Verzug finden Sie unten.

wenn die Kündigung per Email nicht anerkannt wurde:

Früher hat Elitepartner die Kündigungen per Email nicht anerkannt, obwohl der BGH gegen diese Praxis entschied. Daraus entstehen manchmal noch heute weitere Folgeverträge für ein 3. Vertragsjahr. Hier können Sie bei rechtzeitiger (aber eben nur formal zurück gewiesener) Kündigung die Beträge für die Jahre 2 und 3 zurückfordern. Gehen Sie dabei vor wie oben beschrieben.

Sehen Sie auch mein Video zu Parship/Elitepartner:

Parship Elitepartner Wertersatz Verlängerung

was kann man tun

Was kann man tun?

Wenn Parship/Elitepartner un Unrecht Geld verlangt oder dessen Rückzahlung verweigert, sollten Sie die Zahlung bzw. den Verzicht auf die Forderung zunächst einmal unter Fristsetzung selbst einfordern (siehe Vorlage Verzug Parship). Das bringt meistens faktisch erst einmal nichts, die Formalie ist aber nötig, um später die Rechtsanwaltskosten erstattet zu bekommen. Parship kommt nämlich durch dieses Schreiben in Verzug.
Die PE Digital GmbH wird Ihre Forderungen ablehnen oder die Frist verstreichen lassen. Danach beauftragen Sie uns. Wir versuchen es auch noch einmal außergerichtlich, danach mit gerichtlicher Hilfe. Die hier empfohlenen Klagen gehen üblicherweise ohne Probleme durch. Die Kosten für Anwalt und Gericht erstattet Parship/Elitepartner zuverlässig.

 

Was man nicht tun sollte

Wenn Sie es nicht dringend brauchen oder wenn Sie rechtsschutzversichert sind: buchen Sie das Geld möglichst nicht zurück. Die Rechtsschutz übernimmt die Kosten manchmal nur bei einer Rückforderung. Außerdem riskiert man eine umständliche Klage durch Parship/Elitepartner an einem anderen Gerichtsstand als Hamburg. Auf keinen Fall sollten Sie Geld von Ihrem Bankkonto zurückbuchen, das Ihnen der Zahlungsdienstleister PayPal abgebucht hat.

Treten Sie nicht telefonisch mit der Gegenseite in Verbindung! Bei Fristen immer ein konkretes Enddatum ausrechnen (also nicht: in 14 Tagen, sondern z.B.: bis zum 31.12.)

Lassen Sie sich auf der hotline kostenlosen Hotline oder unter hotline@meier-bading.de weitere Informationen geben.

 

Vorlage Verzug Parship/Elitepartner

ACHTUNG! Diese Vorlage wird nicht dazu führen, dass Sie sofort Ihr Geld zurück bekommen. Sie setzen Parship damit in Verzug, um eine Klage gegen PE vorzubreiten.
Bitte die Klammern anpassen/streichen. Per Email mit Empfangsbestätigung an die PE Digital GmbH (nicht an das Inkassobüro!) senden. Sollte nach 2 Tagen keine Eingangsbestätigung da sein, schicken Sie ein Einschreiben hinterher. Text direkt ins Emailprogramm kopieren - bitte trotzdem anpassen.

Datum: [heute]
Kundennummer/Chiffre: XXXXX

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben am XXX meinen Vertrag vom XXX zur Kundennummer/Chiffre 
XXX gegen meinen Willen verlängert. Vorsorglich erkläre ich 
hiermit den Widerruf des Vertrages und kündige hilfsweise 
erneut nach § 627 BGB, höchst hilfsweise zum nächstmöglichen 
Termin.

[Wenn Sie Geld von PE wollen:]

Bitte zahlen Sie mir den von mir bezahlten Betrag 
von XXX € zurück.
Ich erwarte die Erfüllung meiner Ansprüche bis 
zum XX.XX.20XX. Nach fruchtlosem Fristablauf werde 
ich einen Rechtsanwalt einschalten.

[Wenn PE Geld von Ihnen will:]

Bitte verzichten Sie bis zum XX.XX.20XX auf all 
Ihre Forderungen. Nach fruchtlosem Fristablauf werde 
ich einen Rechtsanwalt einschalten.

mit freundlichen Grüßen


[Name] 
[Adresse]


Nutzerkommentare

(neueste zuerst) #14Nico04.02.2020 20:220HalloIch hatte eine Premium Mitgliedschaft für 12 Monate abgeschlossen und 300,- Euro gezahlt. Habe vergessen zu kündigen und es wurde diesmal automatisch verlängert aber diesmal für 720,- Euro. Ich nutze seit über 6 Monaten meinen Zugang nicht mehr.Was kann ich tun? Für Tipps wäre ich sehr dankbar. #13Nathalie 05.12.2019 00:590IhrGuten Abend Herr Meier-Badig, mein Vertrag bei Parship wurde am 06.02.2019 geschlossen, nach einigen Wochen lag dieser auch brach und ich dachte lange Zeit nicht mehr an ihn. Am 28.10.2019 hab ich dann meine Kündigung per Post verschickt. In der von mir handgeschriebenen Kündigung stand die Bitte mich zu informieren wenn diese eingeht. Ich erhielt weder eine Email noch einen Brief. Ich versuchte mein Glück mehrmals per Telefon, doch alles was ich 20 min hörte war das Band. Da sich mein Leben nicht nur um Parship dreht, kam eins zum anderen und plötzlich hatten wir das Kündigungsdatum überschritten. Am 04.12.2019 hab ich eine email erhalten inder man mir schrieb, dass keine Kündigung angekommen sei. Mein Vertrag würde sich um 12 Monate verlängern, sie würden das Ende meiner Mitgliedschaft zu 07.02.2021 vermerken. Ich kann das auch nicht bezahlen, soviel Geld im Monat. Ich weiß nicht was ich tuen soll. Bitte helfen Sie mir.Mit freundlichen Grüssen #12Rechtsanwalt Meier-Bading23.10.2019 10:560Wenn sich schon ein ungekündigter Vertrag nicht verlängert, dann ein gekündigter doch erst recht nicht. Also: nehmen Sie bitte die Vorlage und schicken Sie sie ab, danach melden Sie sich gern bei mir. #11parshipomg01.01.1970 01:000Hallo Herr Bading,angeblich hat Parship nicht meine Kündigung, die ich Per Post verschickt hatte 12 Wochen vorher nicht erhalten.... #10RA Meier-Bading31.12.2018 16:28+9@Federico: einige hundert Leute müssen sich ihr Recht mühsam einklagen - und keiner von denen ist auf die Idee gekommen, vorher mal einen kurzen Brief zu schicken? Nein, es ist ganz sicher nicht mit einem Brief problemlos erledigt. Dennoch ist eine vernünftige Kündigung natürlich sinnvoll. #9Federico30.12.2018 23:32+24Hallo, ich habe auch den Fall dass sich meine 12-monatlige Premium-Mitgliedschaft vorgestern automatisch um weitere 12 Monate verlängert hat (und dies auch noch zum doppelten Preis).Eine notwendige Kündigung 12 Wochen vorher war mir nicht bewusst.Nichtsdestotrotz möchte ich gar kein Premium-Mitglied sein/kein Geld ausgeben und habe daher gestern sofort fristlos gekündigt (mit Verweis auf § 627 BGB - Online-Partnervermittlung als \"Dienst höherer Art\").Zudem gab ich an dass ich keinerlei Dienstleistungen von elitepartner.de beanspruchen und mich auch nicht einloggen werden.Das sollte doch ausreichend sein um problemlos \"frei\" zu kommen, oder?Besten Dank! #8Juergen H.27.12.2018 10:58+1Hallo, ich habe komplett vergessen zu kündigen und jetzt haben sie versucht eine 12 monatige Vertragsverlängerung von meiner Kreditkarte einzuziehen. Da ich eine neue Karte habe, kam kein Transfer zu Stande. Wie soll ich mich verhalten? Vielen dank im voraus. #7-- Coco03.12.2018 21:34+3Liebe Coco, genau das wird auf dieser sehr informativen Seite hier weiter oben beschrieben. Vielen Dank dafür an die Kanzlei. #6Coco14.10.2018 08:23+91Guten Tag. Ich hatte eine 12-Monats Mitgliedschaft und die Kündigung von 3 Monaten um ein paar Tage versäumt. Nun soll ich für weitere 12 Monate bezahlen. Dazu auch noch ca das doppelte. Ich habe Parship nie wirklich genutzt und möchte es auch nicht. Komme ich irgendwie raus? Vielen Dank #5Batista 13.09.2018 00:45+6Vor zwei Jahren habe ich mich dort angemeldet, war 10 Tage auf der Seite und habe dann Fristgerecht gekündigt. Die haben mir trotzdem Geld vom Konto abgebucht. Was ich erst spät bemerkt habe. Ich habe eine Email geschrieben dassivh fristgerecht gekündigt habe, mit einer Kopie der Email. Jetzt verlagt das Inkasso Unternehmen 400€ von mir. Ich weiß nicht mehr weiter, die lassen mich nicht in Ruhe. #4Trudi18.07.2018 19:17+20Guten Tag,ich komme aus der Slowakei und habe am 20.1.2018 für 6 Monate Premium Mitgliedschaft bei Elite Partner gebucht. Leider habe ich erst nun herausgefunden, dass sich dies automatisch für 12 Monate verlängert.. auf dem Konto habe ich bestimmt keine 800€, also können die es nicht abbuchen... wie komme ich bitte aus der Situation raus? Reicht, wenn ich am 21.7.Widerruf per Post sende? Oder können Sie mir bitte helfen?Vielen Dank für Ihre Hilfe #3KLAUS14.06.2018 18:38+7Bin ebenfalls Opfer von Betrug durch Parship geworden. 430 Euro haben sie abkassiert füer eine 12-Monats-Verlängerung, obwohl ich schriftlich fristgemäß per Brief gekündigt hatte.Auch habe ich noch eine originale Email, die ich Parship fast ein Jahr vorher geschickt hatte, mit dem Inhalt, dass ich mit dem Online-Dating nicht klar komme und nicht weitermachen möchte.Wer auch Opfer ist, kann sich bei mir melden. Vielleicht bringt eine Sammelklage etwas. #2Heidrun Knoch30.01.2018 12:35+42Hallo Herr Heubach, mir erging es ähnlich mit Parship. Ich hatte 6 Wochen vor Ablauf gekündigt aber das war angeblich schon zu spät. Würden Sie mir bitte erzählen, wie Ihre Geschichte ausgegangen ist? Bei mir ist jetzt seit gestern die Folgegebühr fällig. Das wäre sehr nett.Herzliche Grüße Heidrun Knoch #1Thomas Heubach13.10.2017 18:03+40Guten Tag. Auch mir liegt von der Fa. Elitepartner eine Forderung über die Zahlung einer Jahres-Mitgliedschaft vor. Ich hatte seinerzeit einmal das Online-Dating ausprobieren wollen und ein Paket erworben. Die AGB habe ich nicht gelesen, ich nahm an von so einer großen Firma seien die in Ordnung und entsprächen auch meinem Rechtsempfinden - nämlich, dass ein Online-Unternehmen, das ja online (also in Echtzeit) Geschäfte macht und auch keine Infrastruktur für mich bereitstellt wie etwa ein Telekommunikations-Unternehmen, keine automatisch verlängernden Verträge braucht. Jetzt will das Unternehmen einen vollen Jahresbeitrag von mir. Ich bin mir unsicher, ob ich es auf einen Rechtsstreit ankommen lassen kann - aber eigentlich fühle ich mich übers Messer balbiert. Denn diese AGB-Klausel dient ja wirklich nur einer Seite - und hat keinerlei sachliche Berechtigung. Außerdem würde ein normales Unternehmen kulant reagieren und nicht gleich das ganze Jahr kassieren wollen. Mit bestem Gruß TH

Geben Sie hier Ihren Kommentar ab

Beteiligen Sie sich an der Diskussion und berichten kommentieren Sie diese Webseite oder einen anderen Kommentar!
Hinweis: Das ist keine Email an mich, sondern ein öffentlicher Kommentar. Ich kann Ihnen auch nicht antworten, weil Ihre Emailadresse nicht abgefragt wird.


ein Name
(keine echten Daten angeben):

Ihr Kommentar:
Achtung! Ihr Kommentar wird vor Veröffentlichung erst geprüft. Das geschieht zu den üblichen Arbeitszeiten und kann selbst dann einige Minuten dauern.
 

Bewertung für diese Seite

Bewertung für diese Seite  ◉◉◉◉◉   Dieser Beitrag hat durchschnittlich 5 von 5 basierend auf insgesamt 14 Bewertungen
Schwach Perfekt